Weihnachten – und die andere Realität

22 Dez

Zeit meines Lebens hatten wir, wie vermutlich viele Familien, über die Weihnachtsfeiertage und darüber hinaus immer Weihnachtssterne bei uns zu Hause stehen – also nicht die am Himmel, sondern die Zierpflanzen natürlich, so wie die oben im Bild.

Ich fand sie – trotz ihrer Schlichtheit – immer sehr hübsch und dekorativ. Als ich mit ca. 25 einmal in der Vorweihnachtszeit auf einer Reise in sonnigen Gefilden war, machte ich eine Entdeckung, die mein Weltbild sehr ins Wanken brachte:

Ich stellte fest, dass die Realität nur eine Ansichtssache ist. In „freier Wildbahn“ erlebte ich echte Weihnachtsstern-Pflanzen, die nämlich mindestens einen Meter und manchmal sogar übermanngroß werden, und darüber hinaus viel fülliger sind als die, die ich bislang für die Realität, für „echt“ gehalten hatte.

Die kleinen Weihnachtssterne, die man sich in Deutschland in einem Topf kauft, und die bis zu dem Zeitpunkt „meiner Realität“ entsprachen, sind in Wirklichkeit nur extra klein gezüchtete, eingetopfte Weihnachtssterne waren. Schön klein, quadratisch-praktisch-gut, damit sie in unserem quadratisch-praktisch-gutem Zuhause keine Auswüchse annehmen.

Nun gut, diese Entdeckung allein war sicherlich noch nicht weltbewegend oder erschütternd. Dann fiel mir aber – immer mal wieder – ein, wieviele andere Dinge, Gedanken oder Glaubenssätze ich in meinem Leben habe, die ich für „echt“, wahr oder „die Realität“ halte. Kennen Sie den Satz: „Das Leben ist kein Ponyhof“ oder „Ohne Fleiß kein Preis“? Das sind solche Sätze, die ich lange geglaubt habe, für bare Münze gehalten habe.

In solchen Momenten fällt mir gerne wieder der Weihnachtsstern ein – der echte, ungezüchtete. Ich denke, so wie mit dem Weihnachtsstern ist das auch mit unserem übrigen Leben: Lassen wir also nicht zu, dass unser Leben kleingezüchtet, eingetopft oder praktisch ist – der natürliche Zustand des Lebens ist groß, füllig und unbändig!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen & Dir

schöne Weihnachtsfeiertage und ein großes, fülliges, unbändiges neues Jahr 2018!

Ihre/Deine Christina Bolte

Advertisements

Eine Antwort to “Weihnachten – und die andere Realität”

  1. infobewe 3. Januar 2018 um 13:25 #

    Liebe Christina,
    vielen Dank für diese schönen Gedanken.
    Dir ein wirklich gesegnetes Jahr 2018.
    Herzliche Grüße, Bernd

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: